Riester Rente im Vergleich
Staatliche Förderung und Top-Konditionen sichern

Riester Rente VergleichWer in Zukunft auch im Rentenalter seinen bisherigen Lebensstandard beibehalten möchte, kommt nicht umhin privat vorzusorgen. Die Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherung wurden in den letzten Jahren immer mehr eingeschränkt. Zudem werden durch das erhöhte Renteneintrittsalter immer mehr Arbeitnehmer früher in Rente gehen müssen, was zwangsläufig zu weiteren Einbußen führt. Der Abschluss einer Riester Rente kann dabei helfen, die Versorgungslücke im Alter zu schließen. Der große Vorteil liegt dabei in der staatlichen Förderung sowie in der Möglichkeit, die Beiträge steuerlich geltend zu machen. Aufgrund der Vielzahl von Angeboten sowie der unterschiedlichen Varianten sollte vorab immer ein genauer Riester Rente Vergleich durchgeführt werden:

Wer kann eine Riester Förderung erhalten?

Ein Riester Rente Vergleich lohnt sich grundsätzlich für alle Arbeitnehmer, die in der gesetzlichen Rentenversicherung pflichtversichert sind. Hierzu gehören neben Arbeitern und Angestellten auch Bezieher von Lohnersatzleistungen, Frauen und Männer, die sich in Elternerziehungszeit befinden sowie Beamte und Angestellte des öffentlichen Dienstes, sofern für diese ein Anspruch auf die Zahlung von Zusatzleistungen besteht. Des Weiteren haben auch Landwirte, welche Beiträge in die Alterssicherung für Landwirte entrichten, sowie geringfügig Beschäftigte die auf ihre Versicherungsfreiheit verzichten und Selbstständige, falls diese gleichzeitig einer versicherungspflichtigen Tätigkeit nachgehen.

Die Höhe der Riester Förderung

Da die Höhe der Förderung bei allen Anbietern gleich ist, muss darauf bei einem Riester Rente Vergleich nicht speziell geachtet werden. Maximal können Versicherte eine jährliche Förderung in Höhe von 154 Euro erhalten. Dazu kommt noch die Kinderzulage. Für Kinder, die vor dem Januar 2008 geboren wurde, gibt es 138 Euro und für danach geborene Kinder 300 Euro jährlich pro Kind. Voraussetzung für die maximale Förderung ist, dass die Beiträge mindestens 4 Prozent des Bruttoeinkommens des Vorjahres betragen. Ein zweiter Pluspunkt ist die steuerliche Förderung bei der Riester Rente. Wer eine private Altersvorsorge beträgt, kann pro Jahr 2100 Euro steuerlich geltend machen. Dies betrifft sowohl die Beiträge wie auch die staatlichen Zulagen.

Varianten der Riester Rente

Bei einem Riester Rente Vergleich sollten immer alle zur Verfügung stehenden Varianten miteinander vergleichen werden. Derzeit gibt es vier verschiedene Möglichkeiten eine Riester Rente abzuschließen.

Die Riester Rente ist möglich:

  • als Versicherung
  • als Banksparplan
  • als Fondssparplan
  • als Wohn-Riester

Jeder dieser Formen hat seine spezifischen Vorteile, weshalb es bei einem Riester Rente Vergleich auch immer auf die persönliche Situation der betreffenden Person ankommt.

Die Riester Rente als Versicherung

Diese Form der Riester Rente wird nach wie vor am meisten abgeschlossen. Anleger erhalten hierbei eine garantierte Mindestverzinsung von 2,25 Prozent sowie eine entsprechende Überschussbeteiligung. Aufgrund der hohen Abschlusskosten schneidet diese Variante bei einem Riester Rente Vergleich eher schlecht ab. Berücksichtigt man den Abzug aller Kosten, liegt die garantierte Verzinsung zum Teil nur noch bei einem Prozent. Da sich die Kosten beim Abschluss der Versicherung je nach Anbieter zum Teil erheblich unterscheiden, sollte bei einem Riester Rente Vergleich besonders auf diesen Punkt geachtet werden. Aufgrund der geringen Risiken lohnt sich eine Rentenversicherung am ehesten für Anleger, die erst mit dem 40. oder 50. Lebensjahr eine Riester Rente abschließen.

Die Riester Rente als Banksparplan

Eine Riester Rente kann auch in Form eines Banksparplans angelegt werden. Dabei werden monatlich feste Beträge einbezahlt, welche dann von der betreffenden Bank risikofrei angelegt werden. Zum Rentenbeginn wird der Banksparplan dann in eine lebenslange Rente umgewandelt. Die mögliche Verzinsung liegt dabei zwischen 3 und 6 Prozent, weshalb auch hier ein Riester Rente Vergleich dringend zu empfehlen ist, um das attraktivste Angebot zu finden. Die Rendite ist zwar auch bei einem Banksparplan nicht die allerbeste, dafür bietet diese Anlageform jedoch eine maximale Sicherheit.

Der Riester Fondssparplan

Bei dieser Form der Riester Rente werden die eingezahlten Beträge in einen oder mehrere Investmentfonds angelegt. Bei einigen Anbietern können die Anleger selbst über die Auswahl des Fonds entscheiden, während dies bei anderen durch den Anbieter bestimmt wird. Es lohnt sich also durchaus, bei einem Riester Rente Vergleich auf diesen Punkt besonders zu achten. Mit einem Fondssparplan lassen sich die besten Renditen erzielen. Allerdings besteht hierbei auch immer ein gewisses Risiko. Am besten rechnen sich Fondssparpläne, wenn diese bereits in jungen Jahren abgeschlossen werden. So lassen sich eventuelle Kursschwankungen während der Laufzeit am ehesten ausgleichen. Der große Nachteil bei einem Fondssparplan sind die sehr hohen Kosten, die hierfür berechnet werden. Bei einem Vergleich der Riester Rente sollte dieser Punkt besonders beachtet werden.

Die Riester Rente als „Wohn Riester“

Wer eine Immobilie erwirbt oder baut, kann hierfür dieselben Zulagen wie bei den anderen Riester-Produkten erhalten. In diesem Sinne ist das „Wohn Riester“ ein Ersatz für die abgeschaffte Eigenheimzulage.

Wer bietet eine Riester Rente an?

Der Abschluss einer Riester Rente ist bei fast allen Banken, Sparkassen und Versicherungen möglich. Dabei sollte jedoch immer bedacht werden, dass jeder Anbieter nur seine eigenen Produkte anbietet. Deshalb sollte man sich bereits vorher mittels eines Vergleichs der verschiedenen Varianten einen Überblick über die vorhandenen Angebote verschaffen. Ein solcher Vergleich lässt sich am einfachsten über das Internet möglich. Hierbei können dann auch die Angebote der zahlreichen Direktversicherungen vergleichen werden, welche oftmals die besten Konditionen anbieten.

Titelbild © mopsgrafik – Fotolia.com

Private Altersvorsorge für Angestellte
Sie sollten, wenn Sie im Angestelltenverhältnis arbeiten, schon frühzeitig an später denken und für das Alter vorsorgen. Schließlich wissen Sie nicht, welche Rente Sie einmal erwarten können, denn gegenwärtig wird in der Politik kontrovers über die Renten und das Renteneintrittsalter diskutiert. Möchten Sie nicht...

Altersvorsorge für Selbstständige
Die Selbstständigkeit erscheint Vielen als gute Option, um selbstbestimmt ein Gehalt zu erwirtschaften von dem sie gut leben können. Angesichts mangelnder Job-Aussichten in vielen Berufsgruppen entscheiden sich deshalb viele Menschen den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen. Doch hier ergeben sich auch Probleme,...

Was bietet die Riester Rente
Warum gibt es die Riester-Rente? Eingeführt wurde die Riester-Rente aufgrund der Reform der gesetzlichen Rentenversicherung 2000/2001, bei der das Nettorentenniveau des so genannten Eckrentners, also eines idealtypischen sozialversicherungspflichtig Beschäftigten, der 45 Jahre lang Sozialversicherungsbeträge eingezahlt...