Krankenzusatzversicherung Vergleich
Die perfekte Ergänzung für Ihre Gesundheit

Krankenzusatzversicherung Vergleich

Durch den Abschluss einer Krankenzusatzversicherung können gesetzlich versicherte Personen den Leistungsumfang ihrer Krankenversicherung erweitern. Angeboten werden zum Beispiel ein Krankentagegeld oder Krankenhaustagegeld bzw. besondere Leistungen beim Zahnersatz. Es gibt ein großes Angebot an Krankenzusatzversicherungen mit den unterschiedlichsten Tarifmodellen, weshalb sich ein Krankenzusatzversicherung Vergleich in jedem Falle lohnt.

Wozu dient eine Krankenzusatzversicherung?

Private Krankenzusatzversicherungen bieten einen effektiven Versicherungsschutz für verschiedenste Leistungen, die nicht mehr durch den Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung abgedeckt wird. Insofern dient sie unter anderem dazu, die Differenzen bezüglich der Leistungen von gesetzlichen und privaten Krankenversicherungen auszugleichen. Dies gilt insbesondere für Bereiche wie den Zahnersatz, bei Sehhilfen oder bei ambulanten bzw. stationären Behandlungen. Aber auch ein Krankentagegeld bzw. Krankenhaustagegeld lässt sich über eine Krankenzusatzversicherung abdecken. Hierzu bieten die Versicherungsgesellschaften individuelle Tarife an, mit denen sich der Versicherungsnehmer seine Leistungen ganz nach Wunsch zusammenstellen kann.

Den günstigsten Tarif finden

Aufgrund des großen Angebots bei den Zusatzversicherungen lässt sich nicht auf Anhieb sagen, welche Versicherung am günstigsten ist. Zudem hängen die Prämien auch von den persönlichen Umständen des Versicherungsnehmers ab. Hierzu zählt beispielsweise das Alter des Versicherten beim Beginn des Versicherungsvertrags oder auch die vorliegenden Vorerkrankungen. Die günstigste Police lässt sich deshalb nur über einen individuellen Krankenzusatzversicherung Vergleich ausfindig machen. Bei einem solchen Vergleich werden alle persönlichen Faktoren berücksichtigt, die einen Einfluss auf die Höhe der Prämie haben. Zudem kann der Nutzer individuell angeben, welchen Leistungsumfang die gewünschte Zusatzversicherung besitzen soll. Dadurch werden beim Krankenzusatzversicherung Vergleich nur solche Angebote ermittelt, die genau auf den jeweiligen Versicherungsnehmer zugeschnitten sind.

Welche Tarife sind möglich?

Die Krankenzusatzversicherung umfasst mehrere Versicherungsarten. Die mit Abstand am meisten gewählte ist dabei die Zahnzusatzversicherung. Dazu gibt es Zusatzversicherungen für ambulante Behandlungen, wozu auch die Sehhilfen zählen. Über eine solche Versicherung lassen sich beispielsweise auch Behandlungen beim Heilpraktiker versichern. Dazu gibt es Tagegeldversicherungen, durch die man sich unter anderem vor einem Verdienstausfall schützen kann. Zu den Tagegeldversicherungen gehört auch die Krankenhaustagegeldversicherung über, die sich zusätzliche Kosten bei einem stationären Aufenthalt im Krankenhaus abfangen lassen. Zudem lassen sich weitere zusätzliche Leistungen wie eine freie Wahl des Krankenhauses, eine Unterbringung im Einzel- oder Zweibettzimmer sowie eine Behandlung durch den Chefarzt versichern. Je nach gewählter Versicherung lassen sich die Leistungen einzeln buchen oder es werden bestimmte Kombinationen in einem Paket angeboten. Welche Modelle individuell am günstigsten sind, lässt sich schnell über den Krankenzusatzversicherung Vergleich feststellen.

Die Zahnzusatzversicherung

Gerade die Leistungen beim Zahnarztbesuch werden durch die gesetzlichen Krankenkassen immer mehr eingeschränkt. Statt einer prozentualen Beteiligung wird nur noch ein fester Zuschuss unabhängig von der gewählten Behandlungsart gezahlt. So kann der Selbstbehalt bei einem Zahnersatz schnell mehrere Tausend Euro betragen. Über eine Zahnzusatzversicherung lassen sich diese Kosten vermeiden. Im Bereich der Zahnzusatzversicherungen gibt es das größte Angebot an verschiedenen Tarifen. Deshalb ist für diesen Bereich ein Krankenzusatzversicherungsvergleich besonders zu empfehlen. Dabei sollte jedoch nicht nur auf die Prämie, sondern vor allem auf die angebotenen Leistungen geachtet werden. So kann direkt beim Krankenzusatzversicherung Vergleich eingegeben werden wie viel Prozent abgedeckt, und ob Leistungen wie Brücken, Kronen, Inlays oder Implantate übernommen werden sollen. Es empfiehlt sich in jedem Falle die Zahnzusatzversicherung so früh wie möglich abzuschließen, da je nach Zustand der Zähne Zuschläge berechnet werden. Dies gilt auf für eventuell fehlende Zähne.

Die Krankentagegeldversicherung

Durch den Abschluss einer Krankentagegeldversicherung lässt sich der Zeitraum der Lohnfortzahlung über die gesetzlich vorgeschriebenen 42 Tage hinaus verlängern. So lässt sich verhindern, dass es aufgrund einer langen Krankheit oder nach einem schweren Unfall zu einem Verdienstausfall kommt. Die Krankentagegeldversicherung empfiehlt sich besonders dann, wenn ein Familienmitglied als Alleinverdiener auftritt. Damit bleibt die Versorgungsgrundlage der Familie in jedem Fall gesichert. Die Höhe des möglichen Tagegeldes richtet sich dabei immer nach dem Nettoeinkommen des Versicherten. Die gesetzlichen Regelungen umfassen ein sogenanntes „Bereicherungsverbot“ welches aussagt, dass sich kein Versicherungsnehmer durch den Abschluss einer Tagegeldversicherung bereichern darf.

Das Krankenhaustagegeld

Ein Tagegeld im Krankenhaus gehört nicht zum Leistungsumfang der gesetzlichen Krankenkassen. Mit einer Zusatzversicherung können jedoch auch gesetzlich versicherte Personen ein Krankenhaustagegeld erhalten. So lässt sich zum einen ein möglicher Verdienstausfall ausgleichen oder auch erhöhte Kosten bei einem Krankenhausaufenthalt abdecken. So zahlen Angehörige der gesetzlichen Krankenkasse einen Eigenanteil von 10 Euro pro Tag. Dazu kommen noch Kosten für einen Fernseh- oder Telefonanschluss, Besucher in der Cafeteria sowie eventuell Kosten für die Anreise von Angehörigen. Diese Kosten lassen sich mit einer Krankenhaustagegeldversicherung leicht abfangen. Bei einem Krankenzusatzversicherung Vergleich kann direkt angegeben werden, welcher Betrag pro Tag durch die Versicherung gezahlt werden kann.

Auf die Wartezeiten und Leistungsausschlüsse achten

Wer einen Krankenzusatzversicherung Vergleich sollte dabei in jedem Falle auch auf eventuelle Wartezeiten achten. Diese können je nach Anbieter und gewählter Versicherungsart voneinander abweichen. Zu empfehlen sind dabei Policen mit möglichst kurzen Wartezeiten. In den meisten Fällen liegt die Wartezeit bei etwa 3 Monaten. Für einige Leistungen wie den Zahnersatz können jedoch auch längere Wartezeiten von bis zu 12 Monaten gelten. Zudem kann es vorkommen, dass die vollen Leistungen erst nach dem Ablauf von mehreren Jahren gezahlt werden. Ein weiterer wichtiger Punkt bei einem Krankenzusatzversicherung Vergleich sind eventuelle Leistungsausschlüsse. Diese sind oftmals nur im Kleingedruckten zu erkennen, weshalb es lohnt, die jeweiligen Versicherungsbedingungen vor dem Abschluss einer Versicherung genau zu studieren.

Titelbild © ferkelraggae – Fotolia.com

Patient erster Klasse
Zusatzversicherung für gesetzlich Versicherte Wenn Sie versicherungspflichtig im Sinne der gesetzlichen Krankenkassen sind, kommt eine private Krankenvollversicherung für Sie nicht in Frage. Aber das bedeutet nicht, dass Sie auf die entsprechenden Leistungen verzichten müssen, denn mit Hilfe einer privaten...