Sie sind hier: Startseite » Autokredit, Kredit

Günstig finanzieren statt leasen
Die Vorteile einer Finanzierung

Günstig finanzieren statt leasen

Viele Menschen überlegen in der heutigen Zeit, ob sie beispielsweise ein neues Fahrzeug leasen oder lieber finanzieren lassen sollen. Die Leasing- bzw. Finanzierungsangebote der verschiedenen Anbieter sind sehr umfangreich und vielfältig. So haben Sie als Verbraucher oftmals die Qual der Wahl.

Vorteile einer Finanzierung

Die meisten Menschen entscheiden sich bei einer Neuanschaffung für eine Finanzierung, wenn die eigenen liquiden Mittel zum Erwerb nicht ausreichen. Häufig werden Finanzierungen unter anderem für folgende Anschaffungen abgeschlossen:

  • Kauf eines Fahrzeugs,
  • Kauf einer Immobilie,
  • Buchung einer Reise,
  • Einrichtung einer Immobilie.

Eine Finanzierung ist bei vielen Kreditinstituten möglich, beispielsweise bei der Volkswagen Bank. Vorab müssen Sie einen Kreditantrag ausfüllen und diesen beim Kreditinstitut einreichen. In diesem müssen Sie die gewünschte Finanzierungssumme, Ihre monatlichen Einnahmen sowie Ihre monatlichen Ausgaben angeben. Voraussetzung für einen Finanzierung ist ein regelmäßiges Einkommen. Dieses müssen Sie durch die Vorlage eines entsprechenden Arbeitsvertrages oder durch Vorlage entsprechender aktueller Gehaltsnachweise nachweisen. Das Kreditinstitut prüft anschließend Ihren Kreditantrag. Hierbei erfolgt eine Bonitätsabfrage bei der Schufa. Nur wenn Sie über eine positive Bonität verfügen, Sie also in der vergangenen Zeit Ihren Zahlungsverpflichtungen fristgerecht und ordnungsgemäß nachgekommen sind, erhalten Sie die gewünschte Finanzierungssumme vom Kreditinstitut. Die Rückzahlung dieser Summe erfolgt dann in monatlichen Raten über eine bestimmte Laufzeit, welche Sie vorher mit dem Kreditinstitut entsprechend vereinbart haben.

Vorteile eines Leasingvertrages

Beim Leasing handelt es sich um eine Nutzungsüberlassung. Leasingverträge sind mit Mietverträgen beinahe vergleichbar. Bei Leasingverträgen gehen jedoch die Instandhaltungs- und Wartungspflicht sowie der Gewährleistungsanspruch auf den entsprechenden Leasingnehmer über. Der Leasinggeber tritt bei einem Leasingvertrag das Kaufrecht an der Sache an den Leasingnehmer ab. Hierbei trägt allein der Leasingnehmer die Preis- und Sachgefahr. Der Vorteil am Leasen liegt darin begründet, dass die Hemmschwelle bei einem Vertragsabschluss niedriger ist als bei einer Finanzierung mit einer Bank. In einigen Fällen finden Bilanz- und Steuervorteile bei der Entscheidung Einfluss. Wenn Sie sich beispielsweise für das Leasen eines Fahrzeugs entscheiden, dann geben Sie dem Leasinggeber Fabrikat und gewünschte Optionen vor. Der Leasinggeber stellt Ihnen dann das gewünschte Fahrzeug mit den gewünschten Ausstattungsmerkmalen zur Verfügung. Für die Zurverfügungstellung wird ein entsprechender Nutzungsvertrag / Leasingvertrag abgeschlossen, in welchem auch die monatlichen Zahlungsmodalitäten sowie die Laufzeit festgehalten werden. Nach dem Ende der Laufzeit können Sie bei Interesse das geleaste Fahrzeug erwerben oder es geht zum Leasinggeber zurück.

Bildnachweis: Panthermedia.net © pamela panella