Sie sind hier: Startseite » Rentenversicherung, Riester Rente

Private Altersvorsorge für Angestellte
Das sollten Sie beachten

Private Altersvorsorge für Angestellte

Sie sollten, wenn Sie im Angestelltenverhältnis arbeiten, schon frühzeitig an später denken und für das Alter vorsorgen. Schließlich wissen Sie nicht, welche Rente Sie einmal erwarten können, denn gegenwärtig wird in der Politik kontrovers über die Renten und das Renteneintrittsalter diskutiert. Möchten Sie nicht bis zum vollendeten 70. Lebensjahr arbeiten und möchten Sie im Alter einen guten Lebensstandard beibehalten, reicht es nicht aus, gesetzlich rentenversichert zu sein, Sie sollten an eine private Vorsorge denken.

Vorsorge durch Rentenversicherungen

Eine private Rentenversicherung wie die Riester Rentenversicherung können Sie entsprechend Ihres Einkommens abschließen. Die Beiträge für alle diese privaten Rentenversicherungen sind umso niedriger, je jünger Sie sind, wenn Sie eine solche Versicherung abschließen. Bei einer Riester-Rente besteht kein Kapitalwahlrecht, denn am Ende der Laufzeit erfolgt eine jährliche Rentenzahlung in der vereinbarten Höhe, doch fällt die Zahlung zumeist höher aus, da Gewinn erwirtschaftet wurde. Bei der Riester-Rente können Sie, abhängig von Ihrem Einkommen, eine staatliche Förderung oder Steuervorteile genießen. Bei der Riester-Rente haben Sie verschiedene Möglichkeiten, denn neben einer klassischen Rentenversicherung sind die fondsgebundene Rentenversicherung und der Banksparplan möglich. Vorteil dieser Rentenversicherung ist, dass die gezahlten Beiträge nicht auf das Vermögen angerechnet werden, wenn Sie beispielsweise Hartz-IV-Leistungen beziehen.

Eine private Rentenversicherung können Sie in Form einer klassischen Lebensversicherung abschließen, das Ende der Laufzeit und die Versicherungssumme bestimmen Sie selbst. Handelt es sich nicht um eine Riester-Rente, haben Sie Kapitalwahlrecht.

Die fondsgebundene Rentenversicherung unterliegt Kursschwankungen, doch kann sie deutlich höhere Renditen als die klassische Rentenversicherung bringen, vorausgesetzt, Sie investieren in die richtigen Fonds und legen das Geld langfristig an.

Weniger Kursschwankungen als die deutschen fondsgebundenen Rentenversicherungen weist die Englische Lebensversicherung auf, denn diese spezielle Form der fondsgebundene Versicherung zeichnet sich durch besondere Anlagesicherheiten aus.

Weitere Möglichkeiten zur Vorsorge

Haben Sie eine Rentenversicherung und können Sie Ihren Beruf aufgrund einer plötzlichen schweren Erkrankung oder eines Unfalls nicht mehr ausüben, so sieht das für Sie ziemlich ungünstig aus, vor allem, wenn Sie nach dem 2. Januar 1961 geboren sind. Da Sie im Falle einer Berufsunfähigkeit keine Leistungen vom Staat erhalten, sollten Sie eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen. Sie sollten sich bei der Wahl der Versicherungssumme an Ihrem Nettoeinkommen orientieren, doch sollten Sie, wenn Sie noch sehr jung sind, die Versicherungssumme höher ansetzen. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung können Sie mit einer Rentenversicherung kombinieren, um im Rentenalter Leistungen zu erhalten, wenn Sie nicht berufsunfähig werden.

Titelbild © Lisa S. – shutterstock.com