Sie sind hier: Startseite » Allgemein, Rentenversicherung

Private Rentenversicherung ein Muß
Rentenabstrich? Nein Danke

Private Rentenversicherung ein Muß
Wozu brauche ich eine Private Rentenversicherung?
Die private Rentenversicherung stellt die Grundlage der privaten Altersvorsorge dar und ist angesichts der gegenwärtigen Rentensituation die wichtigste Ergänzung zur gesetzlichen Rentenversicherung. Die private Rentenversicherung erstattet zu einem vertraglich vereinbarten Zeitpunkt eine lebenslange monatliche Rente. Alternativ kann man auch die Auszahlung eines einmaligen Kapitalbetrags vereinbaren.

Prinzipiell endet die Versicherung mit dem Tod der versicherten Person. Dennoch kann im Rahmen einer Rentengarantiezeit eine Beitragsrückerstattung vereinbart werden. Stirbt der Versicherungsnehmer während der Rentengarantiezeit, wird die Rente für die Dauer der vereinbarten Zeit (zwischen 5 bis zu 20 Jahren) auf die im Vertrag festgelegten Begünstigten ausgezahlt. Da die Absicherung für den Todesfall sehr eingeschränkt ist, wird in der Privaten Rentenversicherung nicht nach dem Gesundheitszustand der versicherten Person gefragt. Hinzu kommt, dass die Renditen bei der privaten Rentenversicherung in der Regel attraktiver sind als bei der reinen Kapitallebensversicherung.

Zu welchem Zeitpunkt wird die Versicherung ausgezahlt?
Die Private Rentenversicherung bietet verschiedene Auszahlungsmöglichkeiten. Bei Vertragsabschluss können Sie die Dauer der so genannten „Aufschubzeit“ festlegen. Dabei geben Sie an, in wie vielen Jahren die Zahlung der monatlichen Rente beginnen soll. Sind Sie z.B. zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses 35 und legen Sie eine Aufschubzeit von 30 Jahren fest, so erhalten Sie ab 65 Jahren Ihre Rentenzahlungen.