Sie sind hier: Startseite » Allgemein, Rürup Rente

Was bringt mir eine Rürup Rente
Steuervorteile und mehr

Was bringt mir eine Rürup Rente
Rüruprente – wer bekommt sie?
Generell ist der Abschluss einer Rüruprente für alle möglich. Gedacht ist das Modell aber vor allem für Selbständige und Freiberufler. Auch für Angestellte, deren Gehalt weit über der Beitragsbemessungsgrenze liegt, kann die Rüruprente eine Option bedeuten.

Wie viel muss ich anlegen?
Einen Mindest- oder Maximalbetrag zur Anlage existiert nicht. Allerdings ist die steuerliche Förderung nach oben begrenzt. Vor der Auswahl eines bestimmten Produktes sollten Sie sich allerdings gründlich von einem Experten beraten lassen, zu unterschiedlich sind die verschiedenen Produkte und eine schlechte Verzinsung kann die staatliche Förderung wieder zunichtemachen.

Was bringt mir die Rüruprente steuerlich?
Eingezahlte Beiträge werden bis zu einer Höhe von 20.000 Euro staatlich gefördert. Mit dem Start des Modells im Jahr 2005 waren von diesen 20.000 Euro sechzig Prozent – also 12.000 Euro – steuerlich absetzbar. Der Prozentsatz wird bis zum Jahr 2025 in zwei-Prozent-Schritten auf hundert Prozent ansteigen, so dass dann die 20.000 Euro in voller Höhe absetzbar sein werden. Bei Verheirateten beträgt die steuerlich absetzbare Summe entsprechend das Doppelte.

Welche Auszahlungsoptionen habe ich?
Auszahlbar ist die Rüruprente ausschließlich als monatliche Rente. Eine einmalige Auszahlung ist ebenso ausgeschlossen wie eine Auszahlung vor Vollendung des 60. Lebensjahres. Stirbt der Bezugsberechtigte zuvor oder während der Auszahlung, verfällt das eingezahlte Guthaben bzw. der Restbetrag.

Ist die Rüruprente übertragbar?
Die Rüruprente ist grundsätzlich nicht übertragbar sondern nur dem Versicherten selbst auszahlbar. Dies gilt auch für den Todesfall. Einige Versicherungsgesellschaften bieten jedoch den Abschluss einer Zusatzversicherung an, die das Rürupguthaben im Todesfall auf die Hinterbliebenen auszahlt.

Wie ist die Rüruprente gegenüber Hartz IV aufgestellt?
Gegenüber Hartz IV ist die Rüruprente gut aufgestellt: sie fließt bei der Berechnung nicht mit ins Guthaben ein. Daneben ist sie weder beleih- noch pfändbar. Dies gilt nur für die Ansparphase: Während der steuerpflichtigen Auszahlungsphase können Pfändungen vorgenommen werden.