Gasanbieter Vergleich
Sparen Sie bis zu 30% auf Energiekosten

Gasanbieter VergleichÄhnlich wie beim Strom, kennen auch die Gaspreise in den letzten Jahren nur eine Richtung und das ist steil nach oben. Verbraucher, die ebenfalls von Preissteigerungen ihres Gasversorgers betroffen sind, können sich am einfachsten durch einen Wechsel des Anbieters dagegen wehren. Über einen Gasanbieter Vergleich lässt sich schnell und einfach feststellen, welche Ersparnisse durch einen Wechsel erzielt werden können.

Wozu ein Gasanbieter Vergleich?

Die Gaspreise unterliegen bei privaten Verbrauchern besonders in der Heizperiode starken Schwankungen. Zudem haben einige Gasversorger 2011 die Preise zum Teil deutlich angezogen, während andere ihre Gaspreise durchaus stabil halten konnten. Ein Vergleich der Gasanbieter mit einem anschließenden Wechsel kann so leicht mehrere Hundert Euro an Heizkosten einsparen. Zwar ist das Angebot an verschiedenen Gasanbietern noch nicht so groß wie beispielsweise beim Strom, dennoch stehen für jede Region mittlerweile mehrere Anbieter zur Verfügung. Mit einem Gasanbieter Vergleich lässt sich schnell und einfach der günstigste Versorger für die jeweilige Region finden.

Was wird für einen Gasanbieter Vergleich benötigt?

Um einen Gasanbieter Vergleich durchzuführen, wird lediglich die Postleitzahl, der jährliche Gasverbrauch in Kilowattstunden sowie die Heizleistung in Kilowatt benötigt. Verbraucher können die Angaben aus der aktuellen Abrechnung entnehmen. Für den Fall, dass keine Abrechnung zur Verfügung steht, können auch folgende Durchschnittswerte genutzt werden:

  • Wohnung mit 30m2 4000 kWh
  • Wohnung mit 50m2 7000 kWh
  • Wohnung mit 100 m2 14000 kWh
  • Reihenhaus 20000 kWh
  • Einfamilienhaus 30000 kWh

Nach Eingabe der benötigten Daten erledigt der Gasrechner alles Weitere. Dieser ermittelt zum einen, welche Anbieter in der betreffenden Region Gas anbieten, und vergleicht diese zugleich bezüglich der angebotenen Tarife.

Ein regelmäßiger Gasanbieter Vergleich lohnt

Wie bereits erwähnt ist die Alternative an Gasanbietern bei weitem noch nicht so groß wie auf dem Strommarkt. Da der Energiemarkt jedoch sehr dynamisch ist, kommen jedoch stetig neue Gasanbieter hinzu. Deshalb kann es sich durchaus lohnen einen Gasanbieter Vergleich in regelmäßigen Abständen zu wiederholen. In jedem Falle sollte der Vergleich vor Ablauf der Kündigungsfrist des aktuellen Vertrages durchgeführt werden. Zudem erhöhen und senken viele Anbieter ihre Preise je nach Heizperiode. Verbraucher, die von einer Erhöhung der Gaspreise betroffen sind, haben die Möglichkeit innerhalb von 14 Tagen ihren Vertrag zu kündigen und zu einem neuen Anbieter zu wechseln.

Die unterschiedlichen Arten von Gastarifen

In den meisten Fällen setzen sich die Gastarife der verschiedenen Anbieter aus zwei Komponenten zusammen. So wird zum einen eine vom Verbrauch unabhängige Grundgebühr und zum anderen ein verbrauchsabhängiger Arbeitspreis berechnet. Unterschieden können sich die jeweiligen Tarife jedoch hinsichtlich der Vertragslaufzeit, der Abrechnung sowie den Zahlungsmodalitäten. Zudem können Neukunden bei einigen Anbietern attraktive Wechselboni erhalten. Bei einem Gasanbieter Vergleich können Verbraucher nicht nur die Kosten, sondern auch die Leistungen und Bedingungen der verschiedenen Tarife miteinander vergleichen.

Einige Gasanbieter verlangen bei ihren Tarifen eine jährliche Vorauszahlung. Diese Tarife sind zwar in der Regel günstiger, jedoch sollten sich Gaskunden vor dem Abschluss eines solchen Tarifs genau über den jeweiligen Anbieter erkundigen. Vorauszahlungen beinhalten immer ein gewisses Risiko. Insbesondere dann, wenn es während der Laufzeit zu einer Insolvenz des Anbieters kommt, sind getätigte Einzahlungen in der Regel verloren.

Worauf besonders geachtet werden sollte

Ein wichtiger Punkt bei einem Vergleich ist die jeweilige Vertragslaufzeit. Zu empfehlen sind Tarife mit einer möglichst kurzen Vertragslaufzeit, da die Kunden dann flexibler auf günstigere Angebote reagieren können. Dies gilt auch für eventuelle Kündigungsfristen, auch diese sollten so kurz wie möglich sein. Verbraucher sollten ebenfalls darauf achten, um wie lange ein Vertrag sich automatisch verlängert, wenn keine rechtzeitige Kündigung erfolgt. Bei einigen Tarifen ist die erste Laufzeit recht kurz, verlängert sich bei einer nicht erfolgten Kündigung jedoch dann gleich um ein oder zwei Jahre.

Für Verbraucher ist es lohnenswert auf Tarife zu achten, die eine befristete Preisgarantie anbieten. Dadurch können sich Gaskunden davor schützen, dass Preiserhöhungen beim Gas an sie weitergegeben werden. Allerdings schützt eine solche Preisgarantie in der Regel nicht vor Erhöhungen der Steuern oder der staatlichen Umlagen.

Der Grundtarif des Grundversorgers

Der Grundversorger bietet für alle Kunden in der Regel immer einen Basistarif an. Dieser ist jedoch zumeist immer eine der teuersten Alternativen. Viele Grundversorger setzen daraus, dass Gaskunden aus Bequemlichkeit von einem Wechsel des Anbieters absehen. Zudem befürchten immer noch viele Kunden, dass es bei einem Wechsel zu einer Unterbrechung der Gasversorgung kommt. Diese Sorge ist jedoch in jedem Fall unbegründet.

Was passiert nach dem Gasanbieter Vergleich?

Fast alle Gasanbieter stellen auf ihrer Webseite ein entsprechendes Wechselformular zur Verfügung. Für wechselwillige Verbraucher reicht es aus, dieses auszufüllen und online abzusenden. Alle weiteren Wechselformalitäten werden dann vom neuen Gasanbieter durchgeführt. Dieser kündigt beispielsweise den aktuellen Gasvertrag und vereinbart mit dem bisherigen Anbieter einen Wechseltermin. Wann der Wechsel genau erfolgt hängt von der jeweiligen Laufzeit und Kündigungsfrist des jetzigen Vertrages ab. Steht der genaue Termin fest, erhält der Kunde vom neuen Anbieter eine detaillierte Auftragsbestätigung mit dem genauen Wechseltermin. Der Kunde bekommt vom eigentlichen Wechsel nichts mit. Er erhält lediglich seine Rechnung von einem anderen Anbieter, welche dann entsprechend günstiger ausfällt.

Titelbild © electriceye – Fotolia.com

Achtung beim Anbieterwechsel
Sind Sie mit Ihrem Anbieter für Strom oder Gas nicht mehr zufrieden, da Sie glauben, dass Sie zu hohe Preise bezahlen, so ist nichts leichter als der Wechsel. Oft müssen Sie sich gar nicht um die Kündigung kümmern, da dies der neue Anbieter für Sie übernimmt. In einigen Fällen ist es jedoch wichtig, dass Sie die...

Gas- und Stromheizung im Vergleich
Bauen Sie ein neues Haus, so können Sie die unterschiedlichsten Möglichkeiten für die Heizung wählen und eine sehr energiesparende Variante einbauen. Bei einem vorhandenen Haus muss die Heizung nach einer bestimmten Zeit erneuert werden, Sie fragen sich jetzt vielleicht, ob Sie eine Gas- oder eine Stromheizung einbauen...

Neue Heizkörper
Die Preise für Gas steigen immer weiter an. Sie können durch die richtige Raumtemperatur und die perfekte Lüftung viel tun, um die Heizkosten zu senken. Ebenso sparen Sie Kosten mit dem Wechsel zu einem günstigeren Gasanbieter. Sie sollten prüfen, ob Ihre Wohnung gut isoliert ist. Bei einem Eigenheim oder einer Eigentumswohnung...

Kosten sparen beim Heizen
Die immer weiter steigenden Ölpreise machen es mittlerweile unumgänglich, sich Gedanken um den Verbrauch zu machen. Meistens ist es finanziell nicht möglich auf alternative Heizmethoden, wie Holzheizung oder Wärmepumpen umzurüsten. Wenn man trotzdem keine horrenden Summen bezahlen möchte, muss man Gegenmaßnahmen...

Gas.de – günstiger Gasanbieter
Gas.de – Der günstige Gasanbieter Der neue Gasanbieter Gas.de ist seit August 2010 am Markt und versorgt bisher Privathaushalte mit günstigem Gas. Der mehrfache Testsieger und Versorger aus Düsseldorf war erst im Bereich Anbieterwechsel und Kundenservice tätig, liefert nun aber selbst Gas. Kunden können zwischen...