KFZ Versicherungsvergleich
Top-Konditionen für Haftpflicht und Kasko sichern

KFZ VersicherungsvergleichEine KFZ Versicherung gehört zu den wichtigsten Versicherungen, welche Verbraucher besitzen sollten. Dies sieht auch der Gesetzgeber so und hat zumindest den Besitz einer KFZ-Haftpflichtversicherung gesetzlich vorgeschrieben. Ohne gültige KFZ-Haftpflicht ist es nicht möglich, ein Fahrzeug für den öffentlichen Straßenverkehr zuzulassen. Die KFZ-Haftpflicht übernimmt alle Schäden, welche ein Fahrzeughalter Dritten zufügt. Auf Wunsch lässt sich der Versicherungsschutz noch über den zusätzlichen Abschluss einer Teil- bzw. Vollkaskoversicherung erweitern. Diese übernehmen dann eventuelle Schäden am eigenen Fahrzeug.

Der kostenlose KFZ Versicherungsvergleich

Eine gute KFZ-Versicherung sollte nicht nur einen umfassenden Leistungsumfang bieten, sondern natürlich auch entsprechend günstig sein. Aufgrund des großen Angebots an Versicherungstarifen wäre es sehr mühevoll, sich von jeder Versicherung ein Angebot einzuholen. Wesentlich einfacher wäre es, einen KFZ Versicherungsvergleich über das Internet vorzunehmen. Über einen solchen Vergleich lassen sich mehr als 200 verschiedene Tarife innerhalb von Sekunden miteinander vergleichen. Dadurch lassen sich je nach Tarif mehrere Hundert Euro pro Jahr einsparen. Der Nutzer kann dabei genau angeben, welche Leistungen in der Versicherung enthalten sein sollen. So ist sichergestellt, dass ausschließlich auf den jeweiligen Fahrzeughalter zugeschnittene Tarife angeboten werden.

Aufwendige Beitragsberechnung bei der KFZ Versicherung

Die Prämie der KFZ Versicherung ist von einer Vielzahl von verschiedenen Faktoren abhängig. Da diese Faktoren je nach Versicherung unterschiedlich sind, ist es für Autofahrer kaum möglich diese selbst zu berechnen. So spielt beispielsweise der jeweilige Fahrzeugtyp, die Schadenfreiheitsklasse des Versicherungsnehmers oder der jeweilige Wohnort eine wichtige Rolle. Dazu kommt eine Vielzahl von Punkten, welche von jeder Versicherungsgesellschaft separat festgelegt werden. Hierzu gehört unter anderem das Alter und der Beruf des Versicherungsnehmers, der Abstellplatz des Fahrzeugs oder auch die jährliche Kilometerleistung. Bei einem KFZ Versicherungsvergleich werden alle wichtigen Faktoren berücksichtigt, um so die günstigen Tarife zu ermitteln.

Umfassende Vergleichsmöglichkeiten

Mit einem KFZ Versicherungsvergleich lassen sich nicht nur die Prämien der Haftpflichtversicherung, sondern auch die der Teil- bzw. Vollkaskoversicherung miteinander vergleichen. Eine Vollkaskoversicherung sollte in jedem Falle für einen Neuwagen bzw. einen hochwertigen Gebrauchtwagen abgeschlossen werden. Während die Teilkasko in Schäden aufgrund elementarer Ereignisse wie Brand, Explosion, Sturm, Hagel, Überschwemmung oder Diebstahl absichert, übernimmt die Vollkasko als einzige Versicherung auch eigene Schäden nach einem selbst verschuldeten Unfall. Da diese Fahrzeuge relativ schnell an Wert verlieren, sollten Fahrzeughalter darauf achten, dass die gewählte Versicherung einen möglichst langen Neuwertersatz anbietet. Dieser gewährleistet, dass der Versicherungsnehmer bei einem Diebstahl oder Totalschaden immer den jeweiligen Neuwert seines Fahrzeugs ersetzt bekommt. Die Prämie einer Voll- bzw. Teilkaskoversicherung lässt sich durch die Vereinbarung einer Selbstbeteiligung erheblich reduzieren. Die gewünschte Selbstbeteiligung kann beim KFZ Versicherungsvergleich direkt angegeben werden.

Auf einen ausreichende Deckung achten

Die Höhe der Prämie ist nur ein Punkt, auf den bei einem KFZ Versicherungsvergleich geachtet werden sollte. Mindestens ebenso wichtig sind die angebotenen Leistungen, welche eine Versicherung anbietet. Hierzu gehört beispielsweise eine ausreichende Deckungssumme. Bei besonders günstigen Tarifen wird oftmals nur die gesetzliche Mindestdeckung angeboten. Diese reicht bei besonders schweren Unfällen jedoch nicht immer aus, um alle Schäden zu decken. In diesen Fällen müsste der Versicherungsnehmer die Differenz aus eigener Tasche bezahlen, was leicht den finanziellen Ruin bedeuten kann. Deshalb sollte immer die größtmögliche Deckung gewählt werden, welche zumeist bei 100 Millionen Euro liegt.

Worauf es beim KFZ Versicherungsvergleich noch ankommt

Über den KFZ Versicherungsvergleich lassen sich noch eine Reihe weiterer wichtiger Punkte miteinander vergleichen. Wer beispielsweise eine günstige Schadenfreiheitsklasse besitzt, sollte auf einen eingebauten Rabattretter achten. Dieser wird von verschiedenen Versicherungen kostenlos angeboten. Ein solcher Rabattretter schützt den Versicherungsnehmer davor, dass sich nach einem Schadensfall die Prämie der KFZ Versicherung erhöht.

Eine gute Einsparmöglichkeit bietet die Vereinbarung einer sogenannten Werkstattbindung. Der Versicherungsnehmer verpflichtet sich dabei, eine Reparatur ausschließlich in einer von der Versicherung autorisierten Werkstatt durchführen zu lassen. Im Gegenzug bietet die Versicherung eine Ermäßigung von bis zu 20 Prozent auf die Versicherungsprämie an.

Die aktuelle Versicherung ordentlich kündigen

Wer mit dem KFZ Versicherungsvergleich eine günstigere Versicherung gefunden hat, kann direkt anschließend eine neuen Versicherungsvertrag abschließen. Um eine unzulässige Doppelversicherung zu vermeiden, muss in jedem Falle der bisherige Versicherungsvertrag zuerst gekündigt werden. Hierzu stehen dem Versicherungsnehmer verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Eine Kündigung ist immer mit einer Frist von vier Wochen zum Ende der Laufzeit möglich. Bei den meisten Versicherungen ist dies der 31. Dezember. Das bedeutet, dass die Kündigung bis spätestens zum 30. November bei der Versicherung vorliegen muss. Bei einigen Assekuranzen gibt es jedoch auch ein unterjähriges Versicherungsende. Die genauen Angaben hierzu können der jeweiligen Police entnommen werden. Versicherungsnehmer sollten rechtzeitig vor Ablauf der Kündigungsfrist einen KFZ Versicherungsvergleich durchführen.

Ein mögliches Sonderkündigungsrecht nutzen

Neben einer ordentlichen Kündigung gibt es unter bestimmten Umständen auch ein Sonderkündigungsrecht. Dieses gilt zum Beispiel nach einer durch die Versicherung durchgeführten Prämienerhöhung ohne entsprechende Anpassung der Leistungen. In diesem Fall kann die KFZ Versicherung innerhalb von vier Wochen nach Kenntnisnahme der Erhöhung gekündigt werden. Ein Sonderkündigungsrecht besteht zudem, nachdem ein Schaden bei der Versicherung eingereicht wurde. Auch hier beträgt die Frist vier Wochen und beginnt mit Beendigung der Schadensbearbeitung durch die Versicherung. Wer sein Fahrzeug wechselt, kann zum neuen Wagen auch direkt eine neue KFZ Versicherung abgeschlossen werden. Eine gesonderte Kündigung ist in diesem Falle nicht erforderlich.

Titelbild © arsdigital – Fotolia.com

So sparen Sie Geld beim Reifenkauf
Sie haben monatlich nicht viel Geld zur Verfügung aber besitzen ein eigenes Kraftfahrzeug? Dann kennen Sie mit Sicherheit das Problem des Reifenkaufs. Oftmals ist es nicht gerade einfach die richtigen Reifen für das vorhandene Modell zu finden und ist es gefunden, so wird dies oftmals eine sehr kostenintensive...

Kfz-Versicherungswechsel nach dem Stichtag
Wenn Ihnen Ihre Kfz-Versicherung zu teuer ist, dann möchten Sie wahrscheinlich gern wechseln. Das ist meist zum Ende eines Versicherungsjahres möglich. Als Versicherungsjahr wird bei so gut wie allen Versicherungen das Kalenderjahr genommen. Da die Kündigungsfrist einen Monat beträgt, heißt das, Sie müssen...

Autokredit und Leasing im Vergleich
Wenn Sie sich gerade nach einem neuen Auto umsehen, dann stellen Sie sich vielleicht auch die Frage, wo denn der Unterschied zwischen einem Autokredit und dem Leasen eines Autos besteht. Wir haben uns die beiden Möglichkeiten mal etwas näher angesehen und miteinander verglichen. Der Kredit für das Auto Wenn...

Mehr Wagen für wenig Geld
Auf dem Automarkt werden die japanischen Autos, und dabei gerade die Kleinwagen, immer beliebter. Wenn deutsche Autokäufer immer noch ein wenig skeptisch sind und sich diese Autos sehr viel genauer ansehen als ein deutsches Fabrikat, so bestechen die Japaner doch mit einer breiten Produktpalette an verschiedenen...

Leihwagen & Mietwagen
Um im Urlaub nicht auf die gewohnte Mobilität verzichten zu müssen, bietet es sich an, in einer Autovermietung einen Leihwagen zu mieten. Hier gehen die Preise schon weitgehend auseinander. Je nachdem, welchen Umsatz der Verleiher machen möchte und was er für Pakete anbietet. Um den günstigsten Leihwagen...